Donnerstag, 22. Januar 2015

Rezension: Mythos Academy - Frostkuss (Band 1)

Rezension zu Frostkuss von Jennifer Estep   

Inhalt:

"Sie sind die Nachkommen sagenhafter Kämpfer wie Spartaner, Amazonen oder Walküren und verfügen über magische Kräfte. Auf der Mythos Academy lernen sie, mit ihren Fähigkeiten umzugehen und sie richtig einzusetzen. Im Mittelpunkt der Serie steht die 17-jährige Gwen Frost, die über ein außergewöhnliches Talent verfügt: Sie besitzt die »Gypsy-Gabe« – bei der eine einzige Berührung ausreicht, um alles über einen Gegenstand oder einen Menschen zu wissen. Doch dabei spürt Gwen nicht nur die guten Gefühle, sondern auch die schlechten und die gefährlichen. Auf der Mythos Academy soll sie lernen, mit ihrer Gabe sinnvoll umzugehen. Aber was Gwen nicht weiß: Die Studenten werden dort ausgebildet, um gegen den finsteren Gott Loki zu kämpfen. Und obwohl sie der Meinung ist, an der Mythos Academy nichts verloren zu haben, erkennt Gwen bald, dass sie viel stärker ist als gedacht und all ihre Fähigkeiten brauchen wird, um gegen einen übermächtigen Feind zu bestehen." (Quelle: amazon)

Meine Meinung:

Zuerst muss ich sagen, dass ich Geschichten sehr gerne mag, die in heutiger Zeit in einer Schule/Internet/Camp usw. spielen. Außerdem fande ich die Idee klasse, dass alle Schüler auf Mythos Nachfahren von Spartanern, Amazonen oder Walküren sind. Es handelt sich also um Mythen, die es wirklich gibt. Das fande ich sehr interessant und klasse umgesetzt! Der Schreibstil von der Autorin gefiel mir ebenfalls, er war leicht zu verstehen und nachvollziehbar. Allerdings hat sie des Öfteren, meiner Meinung nach, zu viel beschrieben / umschrieben und Dinge wiederholt. Das fande ich manchmal echt ätzend und ich habe gemerkt, dass ich manche Sätze deswegen nur überflogen habe. Ich musste aus diesem Grund manchmal eine Seite von vorne anfangen und mich darauf konzentrieren alles "richtig" zu lesen. Die Handlung des Buches hat mir gut gefallen, allerdings war das ein oder andere doch weit hergolt bzw vorhersehbar. Die Protagonisten haben mir im Buch sehr gut gefallen. Besonders ans Herz gewachsen ist mir Daphne. 
Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Teil der Reihe! :-)
Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sternen.

Kommentare:

  1. Das wiederholen und zu viel umschreiben nimmt leider in den nachfolgenden Bänden immer mehr zu... An sich hat mir die Reihe bzw. die Idee der Geschichte echt gut,nur das ständige wiederholen hat mich sooo genervt, dass das leider auf den Gesamteindruck der Bücher negativ zurückgefallen ist..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Mensch, das ist echt schade. Aber das ist auch wirklich ätzend, wenn vieles immer und immer wieder wiederholt wird.
      liebe Grüße, Sarah

      Löschen