Sonntag, 12. April 2015

Rezension: Ich fürchte mich nicht


Autor: Tahereh Mafi
Seitenzahl: 317
Altersempfehlung: Ab 14 Jahren
Preis: Gebundene Ausgabe = 16,99€, Taschenbuch = 9,99€ und Kindle-Edition = 8,99€
Verlag: Goldmann Verlag
Erscheinungsdatum: 23.07.2012

Inhalt:
"„Du darfst mich nicht anfassen“, flüstere ich. Bitte fass mich an, möchte ich in Wahrheit sagen. Aber wenn man mich anfasst, geschieht Seltsames. Schlimmes. Ihr Leben lang war Juliette einsam, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Doch Juliette beschließt zu kämpfen – gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. Für ihre Liebe. Und für den Zauber der Berührung ..." (Quelle: amazon)

Eigene Meinung:
Ich habe das Buch in einem Rusch durchgelesen, da es mich so gefesselt hat. Erst war ich etwas argwöhnisch, weil jeder dieses Buch gelesen und anschließend gepriesen hat. Die vielen Rezensionen zu dem Buch und auch der Buchrücken des Buches haben mich schließlich doch so neugierig gemacht, dass ich es jetzt unbedingt lesen musste. Und ich bin begeistert!
Die Autorin hat es geschafft mich mit in eine faszinierende, grausame und neue Welt zu nehmen. Dank ihrer tollen Schreibweise flogen die Seiten nur so dahin. Die Geschichte ließ sich einfach und flüssig lesen, sodass ich mich und die Zeit total vergaß. Ich bin praktisch in dem Buch versunken.
Außerdem gefielen mir die Charaktere Juliette und Adam sehr gut. Ich habe beide in mein Herz geschlossen. Mir gefiel es, wie Adam Juliette sah und wahrnahm, obwohl sie von allen ausgegrenzt wurde. Er sah ihren inneren Kern und ihre Unschuld. Juliette tat mir unglaublich Leid. Sie hat so viel Schmerz erfahren, das ist einfach unvorstellbar. Sie hat es verdient, jemanden wie Adam zu treffen und dadurch wieder zu leben. Adam ist unglaublich wichtig für Juliette. Meiner Meinung nach hätte sie nichts von alldem ohne Adam geschafft. Er gab ihr die Lust zu leben, die Hoffnung auch ein echtes Leben und den Glauben an sich selbst.
Über Warner möchte ich nicht viele Worte schreiben. Er ist einfach nur grausam und widerlich. Nur zu gerne möchte ich wissen, was mit seiner Mutter geschah bzw. ist. Ich glaube, dass ist sein weicher Punkt. Des Weiteren glaube ich, dass seine Mutter ihn zu einen besseren Menschen machen könnte.
Das Buch war ein gelungener Auftakt einer Trilogie!
Es bekommt von mir 5 von 5 Sternen!

Zum Schluss möchte ich mich noch bei der Verlagsgruppe Random House GmbH für dieses tolle Rezensionsexemplar bedanken!

Kommentare:

  1. Hey,
    Bei Warner (grausam und widerlich) sind wir zwar nicht einer Meinung aber beim Rest schon, ihr Schreibstil ist einfach wunderbar^^
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh okay. Wie findest du denn Warner? Das würde mich sehr interessieren. :-)
      liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
    2. Ich fand Warner schon zu Beginn sehr interessant und anziehend( hab aber auch eine Schwäche für die bösen Jungs^^ ), meine Meinung über ihn würde dann immer besser, im verlauf der Bücher. Die Kurzgeschichte über ihn fand ich super und sehr aufschlussreich.
      Lg

      Löschen
    3. Okay. Das ist schon krass, wie verschieden man die Charaktere in einem Buch wahrnimmt. Ich bin mal gespannt auf die nächsten Bände. Vielleicht ändert sich meine Meinung ja auch noch etwas über ihn.

      Löschen
    4. Ja, finde ich auch immer interessant :-)

      Löschen
  2. Hallu,

    hach das Buch habe ich auch jetzt erst gelesen und eine Rezension will ich auch noch schreiben :)
    Bin ich eigentlich die einzige, die das bein auf dem Cover gruselig findet?!
    Und zum Schluss noch, wirklich eine schöne Rezension. Nur bei Warner muss ich dir wiedersprechen. Ich steh auf die Sorte msteriöser Bad Boy.
    Nunja da sieht man wie die Meinungen auseinander gehen
    Liebst Hannah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Hannah,
      nein ich auch, der ist echt unheimlich o.O
      * Team Warner *
      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Hi Hannah :-)
      Erstmal vielen Dank für deinen Kommentar! :-)
      Oh, um ehrlich zu sein, habe ich noch in auf ihre Beine geachtet. Aber jetzt wo du es sagst, die seherische gruselig aus.
      Dankeschön :-) Ja das stimmt. Ich finde es aber auch gut so!
      liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen