Donnerstag, 14. Januar 2016

Rezension: Origin - Schattenfunke von Jennifer L. Armentrout

Vorsicht Spoilergefahr!
 
Titel: Origin - Schattenfunke
Autor: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Carlsen
Seitenanzahl: 448
Preis: Gebundene Ausgabe = 19,99€, Kindle-Edition = 13,99€
Teil 4 von 5
Inhalt: 
"Daemons Leben hat jeglichen Wert verloren, seit Katy von Daedalus festgehalten wird. Auch Katy ist verzweifelt. Täglich muss sie neue Experimente über sich ergehen lassen. Trotzdem beginnt sie zu ahnen, dass Daedalus nicht nur schlechte Seiten hat. Und sind die Lux wirklich so friedlich, wie sie es bisher immer annahm? Wer sind hier die Guten und wer die Bösen? Katy ist fest entschlossen, eine Antwort auf diese Fragen zu finden – doch dann könnte es bereits zu spät sein. Vor allem, wenn Daemon bis dahin nicht wieder an ihrer Seite ist …" (Quelle: amazon)

Eigene Meinung:
In dem Buch geht es um Katy und Daemon, derne Leben einmal wieder auf den Kopf gestellt worden ist. Doch diesmal sind es keine Arum, die ihnen das Leben schwer machen, sondern "Daedalus".
Bei "Daedalus" handelt es sich nicht um eine Person, sondern um eine Organisation, die vom Staat geführt wird.
Bei ihrem letzten Versuch Beth aus den Fängen von Daedalus zu befreien, wurde Katy von ihnen geschnappt. Sie wird an einem geheimen Ort gebracht, wo sie genaustens beobachtet und untersucht wird. Sie muss einige harte Tests über sich ergehen lassen und trifft unter anderem den alt bekannten "Freund" Blake wieder.
Wir erfahren in diesem Buch intensiver wer Daedalus ist, was sie machen und warum sie es machen. Dabei erscheinen ihre Gründe zuerst human zu sein, dies ändert sich aber im Verlaufe des Buches. Denn es geht ihnen nicht nur darum, ein Heilmittel zu erschaffen, sondern sie wollen vielmehr eine Armee erschaffen. Und dazu sind ihnen alle Mittel recht. Es ist wirklich grausam, was Katy und Daemon in diesem Buch und all den anderen Gefangenen angetan wird.
Ich finde es besonders toll, dass wir in diesem Buch sowohl aus Katys Sicht als auch aus Daemons Sicht lesen können. So bekommt man nicht nur eine Sichtweise mit, sondern direkt zwei. Außerdem finde ich es interessant, so auch mal etwas mehr von Daemons Sicht zu erfahren.
Die Geschichte bleibt höchst spannend und unterhaltsam. Besonders zwei Punkte haben mich besonders überrascht, gefreut und erstaunt. Ich möchte an dieser Stelle allerdings nicht zu viel verraten. Aus diesem Grund beende ich auch an dieser Stelle meine Rezension. Es passieren noch einige spannende Wendungen, die ich aber jetzt und hier nicht thematisieren möchte, da ich ansonsten zu viel vorweg nehme.
Ich kann euch dieses Buch nur ans Herz legen. Für mich war das der beste Teil der bisherigen Reihe!
Deshalb bekommt das Buch auch 5 von 5 Sternen von mir!
 

Kommentare:

  1. Hallo,
    wieder eine klasse Rezension!
    Mir hat das Buch auch richtig gut gefallen,
    ich bin sehr gespannt auf "Opposition". :)

    Alles Liebe,
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Laura!

      Dankeschön. :-)
      Ja, ich bin auch schon sehr gespannt. Zum Glück ist es ja nicht mehr allzu lange. :-D

      liebe Grüße, Sarah

      Löschen
  2. Hey Sarah,

    das Buch hat mir auch total gut gefallen! :) Ich teile deine Meinung total, war für mich auch der beste Band der Reihe.

    Liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nele,

      Das freut mich! :-)

      liebe Grüße, Sarah

      Löschen