Sonntag, 24. Mai 2015

Rezension: Märchenhaft erwählt

Autor: Maya Shepherd
Seitenzahl: 344
Altersempfehlung: Ab 14 Jahre
Preis: Gebundene Ausgabe = 18,99€, Taschenbuch = 11,99€ und Kindle-Edition = 3,99€
Verlag: selbstverlegt
Erschienen am: 2. März 2015

Inhalt:
"Es war einmal ein Prinz namens Lean, der seit seiner Geburt mit dem schrecklichen Fluch lebte, dass sein erster Kuss eines Tages großes Unheil über das Königreich Chòraleio bringen würde. Nur seine wahre Liebe kann ihn retten. Die zwölf schönsten Mädchen des Landes werden bei einer großen Auswahl erwählt – eine von ihnen wird Prinz Lean heiraten. Doch bis dahin liegt noch ein langer Weg vor ihnen. Es gilt Prüfungen zu bestehen, die den Mädchen alles abverlangen werden. Wie weit sind sie bereit für ein besseres Leben und die Chance auf die große Liebe zu gehen?" (Quelle: amazon)

Eigene Meinung:
Ich habe durch eine sehr tolle Aktion von der Autorin selber von dem Buch erfahren. Natürlich habe ich bei der Aktion direkt mitgemacht, ich hätte das Buch nämlich gewinnen können. Leider habe ich damals nicht gewonnen. Nach einer gewissen Zeit erfuhr ich von einem Gewinnspiel auf bloggdeinbuch. Es wurden zehn Exemplare verlost. Ich versuchte mein Glück erneut und diesmal hatte ich sogar Glück und habe ein Exemplar gewonnen! :-) Ich war total aus dem Häusschen!
Ich habe das Buch in zwei Tagen durchgelesen. Es ist einfach nur klasse und ich möchte unbedingt den zweiten Teil der Reihe lesen.
Anfangs dachte ich, die Geschichte würde zu sehr der "Selection-Reihe" ähneln, aber das ist überhaupt nicht so! Es geht nur in dieselbe Richtung. In beiden Büchern sucht der Prinz eine Prinzessin, aber die "Suche" nach ihr ist vollkommen anders. In "Märchenhaft erwählt" wählt der Lean (Prinz) zwölf Mädchen aus seinem Königreich Chòraleio aus, indem sich alle Mädchen im heiratsfähigen Alter bei ihm vorstellen. Diese zwölf Mädchen müssen unterschiedliche Aufgaben meistern. Die Aufgaben sind sehr magisch und in ihnen wird zum Beispiel der Mut der Mädchen und die Reinheit ihres Herzens geprüft. Nur wer alle Prüfungen (3 an der Zahl) besteht, darf weiter im Schloss bleiben. Der Prinz muss sich nach den drei Prüfungen für drei Mädchen entscheiden, die in die nächste Runde kommen. In der nächsten Runde werden noch vier Prinzessinnen aus anderen Königreichen dazu stoßen. Das Buch endet allerdings mit Lean's Auswahl. Die vier Prinzessinen werden wir also erst im zweiten Band kennenlernen. Darauf bin ich schon sehr gespannt!
In Chòraleio ist nichts "normal". Es gibt Hexen, Zauberer und magische Wesen. Auch die einzelnen Prüfungen erinnern an bekannte Märchen. Dies finde ich sehr schön, da ich selber gerne Märchen mag und die Idee, bekannte Märchen mit in die Geschichte einzubinden, einfach klasse finde!
Auch die Protagonisten sind einfach toll. Da wäre einmal Heera. Heera ist einfach klasse. Sie ist kein "typisches Mädchen". Sie geht ihrem Vater bei allen Tätigkeiten mit zur Hand und so kommt es, dass sie eine ausgezeichnete Jägerin ist, sie Schweine schlachten kann, sie Holz hacken kann und noch vieles mehr. Heera legt nicht viel Wert auf ihr Äußeres. Dazu kommt noch, dass Heera mutiger als jeder Mann ist. Aus diesen Gründen erinnert Heera eher an einen Mann, als an eine Frau. Aber das ist Heera egal. Sie macht sich nichts aus dem Gerede der anderen Menschen. Heera wollte sich nicht um den Prinzen bewerben, aber ihre Mutter wollte das. Auch für ihren Vater war es sehr wichtig, da sie, falls sie und ihre Schwester ausgewählt werden würden, auf ihre kleinere Schwester aupassen sollte. Allein aus diesem Grund fügte sie sich. Dies sollte sich aber im Laufe der Geschichte ändern.
Dann möchte ich noch ein paar Worte zu Heera's Schwester Medea verlieren. Sie ist die Schönste im ganzen Königreich und singt wie eine Nachtigall, weshalb sie auch Medea Nachtigall genannt wird. Medea ist schon immer in den Prinzen verliebt, weshalb sie sich auch unbedingt um den Prinzen bewerben möchte.
Nicht zu vergessen natrlich der Prinz Lean, immerhin dreht sich die ganze Geschichte um ihn. Lean wurde vor Jahren mit einem Fluch belegt, der besagt, dass er nur durch seinen ersten Kuss der wahren Liebe erlöst werden kann. Lean liegt das Wohl seines Königreiches sehr am Herzen. Er wird als gutmütig und "rein" beschrieben. Er ist im ganzen Königreich sehr beliebt.
Der Schreibstil der Autorin ist großartig! Sie hat es geschafft, mich in eine außergewöhnliche Welt zu entführen. Ich konnte mir jedes noch so kleine Detail vorstellen und die Geschichte verlief wie ein Film in meinem Kopf ab. Außerdem schaffte sie es "märchehaft" zu schreiben. Der Schreibstil war also nicht gewöhnlich, sondern erinnerte an ein Märchen.
Das Buch war einfach nur genial! Ich kann es nur jedem weiterempfehlen! Aus diesem Grund bekommt das Buch auch 5 von 5 Sternen von mir!

Kommentare:

  1. Hey!
    Echt schöne Rezi! :-)
    LG Becci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :-)
      Dankeschön! Freut mich, dass sie dir gefällt. :-)
      liebe Grüße, Sarah

      Löschen